Schatzsucher Brot - Weizenmischbrot mit der Essenz des Lebens

Aktualisiert: 29. Aug. 2020



 

Beim ersten Biss in dieses geniale Brot fühlt man sich wie ein Schatzsucher. Man sucht nicht nach Gold, Edelsteinen oder dem vergrabenen Schatz eines Piraten. Stattdessen begibt man sich auf die Suche nach der Essenz des Lebens.

Man weiß, dass sie da ist, denn man riecht sie schon aus weiter Ferne.

Man bahnt sich den umwucherten Weg durch eine herrlich milde Säure, vorbei an einer aromatischen Kruste, tief ins Herzen der schier endlos saftigen Krume.

Doch erst ganz am Ende dieser abenteuerlichen Schatzsuche erwartet uns der Hauptgewinn. Dann, wenn man es schon nicht mehr erwartet, steigt das bitter-süße Aroma des Kaffees auf. Mild und tiefgründig schmeichelt es sich an den Gaumen.

Ihr seid an eurem Ziel angelangt und habt die Essenz des Lebens gefunden...


Die Reise beginnt jetzt!



Zutaten

TA:192

Kaffeeessenz:


1/4 Tasse Kaffee- oder Espressopulver

1 Tasse kochendes Wasser


Vorteig:


136 g Weizenmehl 550

136 g Wasser (lauwarm)

3 g Hefe ( 1g Trockenhefe )


Sauerteig:

136 g Roggenmehl 1150

136 g Wasser

14 g ASG


Mehlkochstück:


36 g Roggenmehl 1150

136 g Wasser

14 g Salz


Quellstück:


50g Kürbiskerne

160g Wasser


Hauptteig:

Vorteig

Sauerteig

Quellstück

Mehlkochstück

272 g WM 550

110 g RM 1150

1 g Trockenhefe

14 g Honig

14 g Malz inaktiv

68 g Kaffeeessenz

 

Zubereitung


Kaffeepulver mit 1 Tasse Wasser aufbrühen und 16 Stunden abkühlen und ziehen lassen. Danach durch einen Kaffeefilter lassen.


Vorteigzutaten gut vermischen und ebenfalls 16 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen


Sauerteig Zutaten gut vermischen und... Ja genau.. 16 Stunden Reifen lassen.


Und da wir keine faulen Bäcker sind, gleich das Mehlkochstück hinterher.

Zutaten in einem Topf mit dem Handrührgerät klümpchenfrei vermischen und unter ständigem Rühren vorsichtig einmal aufkochen lassen, bis eine puddingartige Konsistenz erreicht ist.

Vom Herd nehmen und eine Minute weiterrühren.

In eine verschließbare Plastikbox geben und auskühlen lassen.


Quellstückzutaten vermischen und ebenfalls in einer verschließbaren Plastikbox Quellen lassen.



Die Zutaten 3 Minuten langsam und 6 Minuten schnell zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig ist leicht nass aber das ist vollkommen in Ordnung.

Den Teig zur Stockgare 14 bis maximal 24 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.

Dann den Teig rundwirken und nach 10 Minuten Ruhepause zu einem langen Kipf formen. Schön auf die Spannung des Brotes achten! 😉👍

Oberfläche bemehlen und 1 1/2 Stunden zur Stückgare abgedeckt ruhen lassen.

Je nach Gusto einschneiden.


Backen:

250 Grad - 10 Minuten

210 Grad - 50 Minuten


Wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, gerne mit einem Stück Alufolie abdecken.


Lasst euch nicht von dem Recht starken Kaffeegeruch irritieren. Der Geschmack ist wesentlich sanfter aber sehr aromatisch.


Auf auf ihr Abenteurer!


Das Rezept gibt es hier!

Schatzsucher Brot
.pdf
Download PDF • 29KB

05.07.2020

1.050 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

freiwillige Werbung

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
logo_kenwood_edited.png
pimotti_logo.jpg
drax_Muehle.png
vogtmuehlen-illertissen-logo.png
hobby_baecker.png